Bündnis für eine Soziale Stadt jetzt mit eigener Homepage


Am 13. Januar 2011 wurde in Berlin der „Preis Soziale Stadt 2010“ vergeben. (Bericht hier). Die Auslober des Preises machten im Vorfeld gegen die Kürzungen beim Förder-Programm „Soziale Stadt“ mobil. Sie gründeten gemeinsam mit dem Deutschen Mieterbund das „Bündnis für eine Soziale Stadt“. (Bericht hier). Verbände, Vereine oder Unternehmen können das Bündnis unterstützen. Um dem Anliegen des Gründungsaufrufes kurzfristig Nachdruck zu verleihen, werden als Unterstützer keine Einzelpersonen aufgeführt, sondern Institutionen, etwa Gebietskörperschaften, Verbände, Vereine oder Unternehmen.

Heute wurde die Homepage des Bündnisses offiziell freigeschaltet. Jetzt ist auch klar, wie man das Bündnis praktisch unterstützen kann. Wenn Sie sich mit Ihrem Unternehmen, Ihrer Kommune, Ihrem Verein oder Verband als Unterstützer des Bündnisses zu erkennen geben wollen, senden Sie bitte eine Mail an: buendnis-soziale-stadt@vhw.de. Bitte teilen Sie mit, ob eine Verlinkung zu Ihrer Website gewünscht ist.

Einzelpersonen können sich über die gleiche Mail-Adresse auf eine Verteilerliste setzen lassen, um über Neuigkeiten informiert zu werden. Das Bündnis fordert alle, die sich für sozialen Frieden und solidarischen Zusammenhalt in den Wohn- und Stadtquartieren Deutschlands engagieren, zur Fortsetzung der erfolgreichen integrierten Stadtentwicklungspolitik auf: Auf der Homepage heisst es:

„Treten Sie in dem Bündnis bei und unterstützen Sie in den nächsten Monaten die Forderung, das Programm ‚Soziale Stadt‘ im Jahr 2012 wieder auf dem Niveau des Jahres 2010 zu fördern. Denn das Programm leistet einen wichtigen Beitrag, um die soziale Stabilität in unseren Städten zu sichern!“

Anne Wispler

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.